Start > Polizeimeldungen-Wunstorf > Bedrohung im Jobcenter und tätlicher Angriff auf Polizeibeamte
Polizei (Foto: Themenfoto)
Polizeimeldungen-Wunstorf

Bedrohung im Jobcenter und tätlicher Angriff auf Polizeibeamte

Wunstorf – Bedrohung im Jobcenter (Wunstorf)  Gestern, Dienstag, 08.10.2019, gegen 11:30 Uhr, randalierte ein Antragsteller im Jobcenter Wunstorf.

Der Mann war mit den Leistungen nicht einverstanden und forderte Bargeld anstelle von Einkaufsgutscheinen. Den Angestellten drohte er u.a. „alles in die Luft zu sprengen“.

Noch vor Eintreffen der Polizei war die Bedrohungslage durch den hauseigenen Sicherheitsdienst beendet.

Der Mann hat für sieben Tage Hausverbot erhalten, ein Strafverfahren wegen Bedrohung wurde eingeleitet.

Körperverletzung/Sachbeschädigung /Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte (Wunstorf)

Ebenfalls gestern, gegen 18:15 Uhr, randalierte ein 17jähriger Hildesheimer in einem Imbiss in der Hindenburgstraße.

Nachdem er zuvor den Glaseinsatz eines Tresens eingeschlagen hatte, schlug er anschließend auf der Hindenburgstraße einem unbeteiligten Fußgänger unvermittelt ins Gesicht.

Die alarmierte Polizeistreife konnte den Mann stellen, eine Festnahme war jedoch aufgrund der starken Gegenwehr des Jugendlichen nur unter erschwerten Bedingungen und unter Einsatz von Pfefferspray möglich.

Während der Widerstandshandlungen schlug der Jugendliche auf die Frontscheibe des Streifenwagens und beschädigte diese mit der bloßen Hand.

Der Streifenwagen ist nicht mehr einsatzbereit.

WCN/ar

Teilen Sie diesen Beitrag: