Start > Polizeimeldungen-Wunstorf > Verkehrsunfall mit Fahrerflucht in Wunstorf
(Foto: Themenfoto)
Polizeimeldungen-Wunstorf

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht in Wunstorf

Verkehrsunfall:

Wunstorf – Am 06.09.2019, gegen 20:45 Uhr, ereignet sich auf dem Tankstellengelände in 31515 Wunstorf, Kolenfelder Straße, ein Verkehrsunfall.

Dort hat ein Zulieferer mit LKW und Anhänger auf dem Areal rangiert. Dabei kommt es zu einer Kollision des Anhängers mit einem Abstandspoller, der dabei umknickt und stark beschädigt wird.

Der Fahrzeugführer des Gespanns setzt seine Fahrt über die Sudetenstraße fort, ohne sich um den entstandenen Unfallschaden zu kümmern.

Durch eine Zeugin ist der Verkehrsunfall beobachtet worden. Diese hat die amtlichen Kennzeichen der Zugmaschine und auch des Anhängers dokumentiert und im weiteren Verlauf sofort die Polizei kontaktiert.

Anhand der Angaben der Zeugin ist der unfallverursachende Fahrzeugführer ermittelt worden. Ihn erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernern vom Unfallort, da dieser von der Unfallstelle entfernt hat, ohne Personalien zu hinterlassen bzw. eine Schadensregulierung einzuleiten.

Straftaten:

Am 07.09.2019, gegen 06:35 Uhr, befährt ein Radfahrer (18 Jahre/männlich) die Neustädter Straße in Rtg. Ortsausgang. Bei Radfahren nutzt dieser ein Mobiltelefon.

Daher wird der Radfahrer durch eine vor Ort befindliche Funkstreifenbesatzung angehalten und polizeilich kontrolliert. Bei der Kontrolle wird neben der o.g. Verkehrsordnungswidrigkeit festgestellt, dass der Radfahrer ein Damenrad mit sich führt.

Weitere polizeilichen Ermittlungen ergeben, dass dieses seitens der kontrollierten Person im Vorfeld entwendet worden ist. Ihn erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrraddiebstahls.

WCN/kk

Teilen Sie diesen Beitrag: