Start > Dies und Das > Sport > 1.FC siegt deutlich gegen harmlose Pyrmonter 5:0 (2:0)!
(Foto: 1.FC WUNSTORF)
Sport

1.FC siegt deutlich gegen harmlose Pyrmonter 5:0 (2:0)!

Wunstorf – Mit einem Kantersieg eröffnete der 1.FC am Freitagabend den dritten Spieltag in der Landesliga Hannover. Hochmotiviert begann für das Pagano-Team um 20:00 Uhr in der Barne-Arena das PRIME TIME Spiel, gegen das Team aus dem Weser-Bergland.

Wunstorfs Auftakt ist mit dem 5:0 gegen die Spvgg. Bad Pyrmont vollends gelungen. Der 1.FC kam gleich gut ins Spiel und ging bereits nach 19 Minuten durch einen Treffer von Sebastian Schirrmacher verdient in Führung.

Nach einer gut getimten Flanke von Mehmet Aydin, erzielte er per Kopf die Führung. Wunstorf machte danach weiter Druck. In der 27. Minute erkämpfte sich Tugrancan Singin an der Torauslinie den Ball, spielte ihn in die Mitte, wo Deniz Aycicek aus kurzer Distanz den Ball über die Linie schob.

Pyrmonts Versuche, sich konstruktiv zu befreien, scheiterten meist schon früh. Der FC dominierte klar – und rief nun immer wieder Deniz Aycicek und Robin Ullmann auf den Plan. Es fehlte allerdings an der finalen Präzision. So blieb es bis zur Halbzeitpause beim 2:0.

Die Spvgg. Bad Pyrmont hatte dann nach Wiederanpfiff zunächst mehr vom Spiel, ohne das dabei etwas Zählbares herauskam. Bis Mitte der zweiten Halbzeit war das Spiel dann ausgeglichen. Wunstorf setzte dann zur Schlussoffensive an.

Der auf der linken Seite stark aufspielende Marco Menneking erzielte nach einem herrlichen Sololauf das 3:0. Nur zehn Minuten später war die Partie endgültig entschieden. Der überragende Deniz Aycicek erzielte in der 88. und 90. Minute zwei weitere Tore zum souveränen Endstand von 5:0!

Nach dem 4:1 Sieg beim OSV Hannover konnten die Wunstorfer, trotz großer Verletzungssorgen erneut eine starke Leistung abrufen und reisen nun am kommenden Mittwoch nach Bückeburg (20:00 Uhr).

„Bis zur Halbzeit und ab der 70. Minute waren wir das bessere Team und ließen im gesamten Spiel kaum Chancen zu. Die wenigen Pyrmonter Chancen machte erneut Marc Engelmann im Tor zunichte. Wir hatten wesentlich mehr Ballbesitz und im Mittelfeld zogen Rückkehrer Robin Ullmann und Denzi Aycicek, sowie der erst 18-jährige Pascal Gallinat die Fäden. In der zweiten Halbzeit kamen wir dann erst nach einer Anlaufphase besser ins Spiel und der stark aufspielende Deniz Aycicek konnte Tim Scheffler als „Torjäger“ bestens ersetzen und insgesamt drei Tore erzielen. Das war super Werbung für ein Landesligaspiel. Chapeau an die Mannschaft. Am Ende ist es, auch in dieser Höhe, verdienter Sieg.“

WCN/kk

Teilen Sie diesen Beitrag: