Start > Polizeimeldungen-Wunstorf > Verkehrsunfallgeschehen und Straftaten sorgen für Polizeieinsätze am Wochenende
(Foto: Themenfoto)
Polizeimeldungen-Wunstorf

Verkehrsunfallgeschehen und Straftaten sorgen für Polizeieinsätze am Wochenende

Wunstorf – Am 28.06.2019, gegen 17:20 Uhr, fuhr ein 61-jähriger Wunstorfer mit seinem Hyundai in Steinhude beim Wenden zunächst gegen einen Sicherungsbügel neben der Fahrbahn. Als ein Zeuge den Fahrer ansprach und sich anschließend vor das Auto stellte, um eine Weiterfahrt zu verhindern, gab der PKW-Fahrer Gas.

Der Zeuge sprang daraufhin auf die Motorhaube des flüchtenden PKW, konnte aber nach wenigen Metern unverletzt wieder von der Motorhaube heruntersteigen. Kurze Zeit später kam der 61-jährige ein paar Straßen weiter von der Fahrbahn ab, fuhr gegen eine Hauswand und flüchtete erneut vom Unfallort.

Durch Zeugenaussagen konnte der Fahrer schließlich an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Da er unter dem Einfluss von Alkohol stand, wurde er zur Wache des PK Wunstorf gebracht. Gegen ihn wurden Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Am 29.06.2019, in der Zeit von 08:25 – 09:00 Uhr, wurde der Renault Clio einer 46-jährigen Wunstorferin vermutlich durch einen Verkehrsunfall beschädigt. Der Renault war in der Marienstraße in Wunstorf abgestellt gewesen. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Wunstorf, Tel.: 05031 – 9530115.

Am 29.06.2019, gegen 16:30 Uhr, kam es in Wunstorf in der Straße In den Ellern zu einem Verkehrsunfall, als ein 31-jähriger Wunstorfer mit seinem Ford Ka auf den VW Polo eines 42-jährigen aus Ilsede auffuhr. Beide beteiligten Fahrer und ein 10-jähriger Beifahrer im VW Polo wurden leicht verletzt.

In der Nacht von Freitag auf Samstag gelangten unbekannte Täter durch ein aufgebrochenes Fenster in die Büroräume eines Reisebüros in der Innenstadt von Wunstorf. Angaben zum Diebesgut sind bislang noch unbekannt.

WCN/kk

Teilen Sie diesen Beitrag: