Start > Aktuelles > Rettungswagen sicher fahren will gelernt sein: Fahrerschulung der Johanniter auf dem EGRA-Gelände
Den praktischen Teil der Fahrerschulung absolvierten neun Teilnehmer der Johanniter auf dem EGRA-Gelände in Rethem. Thomas Malecha (4. von links) und Frank-Peter Büchle (ganz rechts) erteilten im Anschluss die Fahrtberechtigung für alle (Foto: Johanniter/ D. Lawrenz)
Aktuelles

Rettungswagen sicher fahren will gelernt sein: Fahrerschulung der Johanniter auf dem EGRA-Gelände

Wunstorf – Wie in den vergangenen beiden Jahren nutzten die Verantwortlichen der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. im Aller-Leine-Tal die idealen Bedingungen des Geländes der Energie- und Gewerbeparks Rethem Aller GmbH & Co. KG (EGRA) für ein intensives Fahrertraining des Rettungsdienstnachwuchses.

Das EGRA-Gelände in Rethem bietet viel Platz für Geschicklichkeitsübungen und Parcours-
Fahren mit einem Rettungswagen.
(Foto: Johanniter/ D. Lawrenz)

Jeweils zwei Auszu-bildende des ersten Ausbildungs-jahres aus den Johanniter Ortsver-bänden Wunstorf-Steinhuder Meer, dem Nordhannoverschen Ortsverband in Langenhagen und vier Auszubildende der Johanniter aus dem Aller-Leine-Tal nahmen an zwei Tagen an einer intensiven Schulung teil.

Bereits zum dritten Mal hatte Dozent Thomas Malecha aus dem Ortsverband Aller-Leine nach Rethem eingeladen, um die zukünftigen Rettungsdienstmitarbeiter für die Fahrt mit dem Rettungswagen fit zu machen.

Am ersten Ausbildungstag standen der theoretische Teil mit Themen zur Fahrdynamik, physikalischen Grundlagen, gesetzlichen Vorgaben sowie das richtige Absichern von Einsatz- und Unfallstellen auf dem Plan. Am zweiten Tag wurde auf dem weitläufigen EGRA-Gelände praktisch geübt.

Das Kennenlernen des Fahrzeugs wie auch das Parcours-Fahren, die Gefahren-bremsung oder das Wenden auf engstem Raum gehörten für die acht angehenden Notfallsanitäter zum Pflichtprogramm.

Nach Bewertung der Abschlussfahrt erhielten alle Teilnehmer die offizielle Fahrtberechtigung der Johanniter, um ab sofort auch als Fahrer auf den Rettungstransportwagen (RTW) eingesetzt werden zu können.

Die Johanniter bedanken sich an dieser Stelle recht herzlich bei der Geschäftsleitung der EGRA, die das Gelände für die Fahrerschulung zur Verfügung stellte.

WCN/kk

Teilen Sie diesen Beitrag: