Start > Polizeimeldungen-Wunstorf > Polizeimeldungen für den Zeitraum vom 17. bis 19. Mai 2019
(Foto: Themenfoto)
Polizeimeldungen-Wunstorf

Polizeimeldungen für den Zeitraum vom 17. bis 19. Mai 2019

Straftaten:

Wunstorf – Am 18.05.2019, gegen 03.45 Uhr, befuhr ein 35 jähriger Wunstorfer die Brinkstraße in Idensen. Da dieser kein Licht an seinem Fahrrad eingeschaltet hatte, wurde er einer Verkehrskontrolle unterzogen.

In deren Verlauf stellte sich heraus, dass die Person unter Alkoholeinfluss (AAK 1,7 Promille) stand. Gegen die Person wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

Verkehrsunfälle:

Am 17.05.2019, gegen 14:00 Uhr, übersah eine 50 jährige Schaumburgerin beim Rechtsabbiegen in die Alte Bahnhofstraße einen von der Hochstraße kommenden, 25 jährigen Motorradfahrer aus Wunstorf, so dass es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam.

Der 25 jährige zog sich dadurch leichte Verletzungen zu. An beiden Fahrzeugen ist erheblicher Sachschaden entstanden.

Am 18.05.2019, gegen 12:50 Uhr, stieß eine 81 jährige Wunstorferin in der Leinenweberstraße mit ihrem Opel beim Vorbeifahren gegen einen am Fahrbahnrand geparkten BMW. Durch den Zusammenstoß entstand an beiden Fahrzeugen ein Schaden von insgesamt ca. 14.000 Euro.

Die Unfallverursacherin blieb glücklicherweise unverletzt. Während der Unfallaufnahme und den
anschließenden Bergungsarbeiten kam aufgrund des Besucherverkehrs am Steinhuder Meer zeitweise zu Verkehrsbehinderungen.

Dank zweier aufmerksamer Zeuginnen konnten am 17.05. und am 18.05. zwei Verkehrsun-fallfluchten aufgeklärt werden.

Am 17.05.19 befuhr gegen 12:10 Uhr eine 28 jährige Wunstorferin die Bahnhofstraße in Richtung
ZOB, als sie aus bislang unbekannten Gründen mit ihrem Renault nach rechts von der Fahrbahn abkam und im weiteren Verlauf mit einem dortigen Fahrradständer zusammenstieß.

Anschließend entfernte sich die Fahrzeugführerin unerlaubt von der Unfallstelle.

Eine aufmerksame Zeugin notierte sich das Kennzeichen und verständigte die Polizei, so dass die Unfallverursacherin überführt und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet werden konnte. An dem Fahrradständer ist ein Sachschaden von ca. 100 Euro entstanden.

Die zweite Verkehrsunfallflucht ereignete sich am 18.05.19, gegen 18:00 Uhr, in der Straße „Im
Sandbrinke“ in Steinhude.

Hier stieß ein 82 jähriger Wolfsburger mit seinem Fiat beim Vorbeifahren gegen einen geparkten Honda. Anschließend setzte der Unfallverursacher seine Fahrt unerlaubt fort.

Auch hier notierte sich eine Zeugin das Kennzeichen, so dass der Verursacher ermittelt und ein entsprechendes Verfahren eingeleitet werden konnte. Es ist ein Gesamtschaden von ca. 400 Euro entstanden.

Schützenfest Wunstorf:

Die bisherigen Feierlichkeiten verliefen friedlich und ohne besondere Vorkommnisse.

WCN/kk

Teilen Sie diesen Beitrag: