Start > Aktuelles > Funkelnde Kinderaugen überstrahlen die Laternen
Die Kinder der Kooperativen Kindertagesstätte Wunstorf haben beim Lichterfest mit ihren selbst gebastelten Laternen viel Spaß gehabt. (Foto: Lebenshilfe Seelze)
Aktuelles

Funkelnde Kinderaugen überstrahlen die Laternen

Die Herbstzeit ist traditionell die Zeit der Laternenumzüge. Die Kooperative Kindertagesstätte der Lebenshilfe Seelze in Wunstorf feiert alljährlich ihr „Lichterfest“ – auch ein Laternenumzug gehört dazu. Von überall strömten die Kinder, begleitet von ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern, mit ihren selbstgebastelten Laternen zum Treffpunkt an der Rudolf-Harbig-Straße.

Wunstorf – Wie könnte man den Umzug besser einläuten als mit einem kräftigen „Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne…“ aus aller Munde – danach begab sich der lange Tross auf die große Runde. Die Eulen waren los. In mehreren Gruppen hatten die Kinder Eulen-Laternen gebastelt. Auch Dinosaurier, Löwen und andere Tiere gingen in Form von Laternen mit auf den leuchtenden Spaziergang. Die Krippenkinder trugen stolz ihre mit Buntpapier beklebten kleinen Lampions. Immer wieder stimmten die Erzieherinnen, Eltern und Kinder die Laternen-Klassiker an, dann tönte ein lautstarkes „Rabimmel, Rabammel, Rabum, bum, bum“, durch den Wunstorfer Abendhimmel.

Lichterketten sorgen für besondere Atmosphäre

Lichterfest – das ist jedoch weit mehr als der Laternenumzug. Das Außengelände der Kindertagesstätte glänzte und glitzerte dank Lichterketten und kleine Lampen. Es gab Stockbrot am Feuer und Würstchen, dazu den beliebten Kinderpunsch. Einige Kinder mochten ihre Laterne gar nicht aus der Hand geben. Andere vergnügten sich an den Spielgeräten. Es waren an diesem besonderen Abend viele bunte und einfallsreiche Laternenkreationen und Lichtinstallationen zu sehen – am meisten indes funkelten die Augen der Kindergartenkinder.

WCN/lebenshilfe/lw

Teilen Sie diesen Beitrag: