Start > Dies und Das > Sport > ERSTER FC SAISONSIEG AM 11. SPIELTAG BEIM SC SPELLE VENHAUS!
Der 1.FC WUNSTORF hat am Sonntag sein Auswärtsspiel beim SC Spelle Venhaus mit 2:0 gewonnen. (Foto: 1.FC Wunstorf)
Sport

ERSTER FC SAISONSIEG AM 11. SPIELTAG BEIM SC SPELLE VENHAUS!

Wunstorf – Wunstorf beendete mit einem hochverdienten 2:0 in Spelle seine Durststrecke. Der 1.FC kam von Beginn an besser ins Spiel und machte Druck auf das Speller Tor. Nach 23. Minuten ging man durch Maurice Kirsch verdient in Führung. Der SC Spelle, nur in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit auf Augenhöhe, kam nie richtig ins Spiel, zumal Julian Geppert, SC Torjäger Sascha Wald permanent auf den Füßen stand. Kurz vor dem Abpfiff belohnte sich der spielstarke 1.FC mit dem 2:0 durch Tim Scheffler.

FC Trainer musste kurz vor Spielbeginn noch zwei Änderungen im Mittelfeld vornehmen. Für Deniz Aycicek und Kapitän Robin Ullmann, rückten Kriseld Doko und Arafate Tcha Gnaou ins Team.

Wunstorf beendete mit einem hochverdienten 2:0 in Spelle seine Durststrecke. (Foto: 1. FC Wunstorf)

Der 1.FC kam beim Tabellennachbarn gleich gut in die Partie und lies im Gegenzug kaum eine Chance zu. Nach 23 Minuten schlug Daniel McGuinness einen Freistoß auf Tim Scheffler, der den Ball auf Maurice Kirsch flankte und dieser konnte mit einem Kopfball aus kurzer Distanz, die Führung für den FC erzielen. Kurz nach dem Tor war es Mehmet Aydin, der auf der rechten Seite startete und eine Flanke in den Strafraum schlug. Den Kopfball von Tim Scheffler aus fünf Metern, konnte der starke SC Keeper Florian Egbers gerade noch reflexartig über das Tor lenken. So blieb es bis zum Pausenpfiff beim 1:0 für den 1.FC

Jens Ullmann brachte mit Wiederanpfiff Robin Ullmann für den in der ersten Halbzeit überragend aufspielenden Maurice Kirsch, der mit einer Oberschenkelzerrung in der Kabine blieb.
Nach rund einer Stunde hätte Tim Scheffler erhöhen können. Er umspielte Torwart Egbers, scheiterte jedoch aus spitzem Winkel am Außenpfosten. Die letzten dreißig Minuten machte Wunstorf die Räume eng und lies keine Speller Chancen zu. Lediglich SCSV Keeper Egbers scheiterte in der 90. Minute, als er nach einer Flanke aus sechs Metern, knapp am FC Tor vorbei schoss. Im Gegenzug machte es Tim Scheffler besser, als er in der Nachspielzeit aus kurzer Distanz, den 2:0 Endstand erzielte.

Der Jubel auf Wunstorfer Seite kannte kurz danach keine Grenzen. Erster Saisonsieg, Auswärtssieg und dann noch zu Null! Nach zehn sieglosen Spielen, zeigte man ein Lebenszeichen. Das ganz Team hat sich nach einer starken Trainingswoche selbst belohnt. Jetzt muss man am Samstag im Heimspiel gegen den FC Hagen/Uthlede (16:00 Uhr).

„Wir haben die ganze Woche überragend trainiert. Bei jedem Training waren rund 25 Spieler anwesend. Was die Elf in Spelle geleistet hat, war phantastisch. Das gesamte Team hat sich an die Anweisungen des Trainers gehalten. Besonders stark war Maurice Kirsch. Aber auch Julian Geppert machte gegen den Oberliga Torjäger der letzten Jahre, Sascha Wald ein ganz starkes Spiel. Jetzt müssen wir am Samstag (16:00 Uhr) gegen den FC Hagen/Uthlede natürlich nachlegen. Danach stehen noch zwei weitere Heimspiele (VfL Oythe und SC Heeslingen) auf dem Programm.“

WCN/1.fcwunstorf/lw

Teilen Sie diesen Beitrag: