Start > Aktuelles > Johanniter meistern Einsatz beim Tag der Bundeswehr
Aktuelles

Johanniter meistern Einsatz beim Tag der Bundeswehr

Die Johanniter meistern den Einsatz beim Tag der Bundeswehr dabei kümmern sich 199 Einsatzkräfte um die Besucher.
Wunstorf- Lange haben die ehrenamtlichen Johanniter sich auf den Tag der Bundeswehr in Wunstorf vorbereitet und geplant.

In vielen Treffen mit verschiedenen Arbeitsgruppen wurden alle Abläufe abgesprochen und festgehalten. Gestern war er nun da: Der große Tag für den Fliegerhorst Wunstorf, aber auch für die Johanniter. Mit 199 Einsatzkräften, darunter sechs Notärzte, waren sie bereits ab 5 Uhr auf den Beinen und bauten die drei Unfallhilfsstellen, den Stab der Johanniter, sowie den Bereitstellungsraum für die Rettungswagen und Krankenwagen auf.

(Foto: Jan Klaassen)

Die langen Vorbereitungen und Planungen stellte sich im Verlauf des Einsatztages als erfolgreich heraus. Alle Einsatzlagen und Einsatzaufträge konnten ohne Probleme bewältigt werden und wurden abgearbeitet. Insgesamt elf Rettungswagen und vier Krankenwagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, aber auch Einsatzleitwagen und Einheiten der technischen Unterstützung waren am Tag der Bundeswehr beteiligt. 133 Einsätze haben die Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes Wunstorf-Steinhuder mit Hilfe befreundeter Ortsverbände der Johanniter bewältigt. Für drei Patienten war die weitere Versorgung im Krankenhaus erforderlich.

Auch an der Kindersammelstelle hatten die Einsatzkräfte immer wieder Kinder und Jugendliche in der Betreuung, die ihre Eltern auf dem großen Gelände verloren hatten. Alle konnten aber wohlbehalten wieder an die Eltern übergeben werden. In den drei Unfallhilfsstellen gab es auch Rückzugsräume für stillende Mütter und Wickel-gelegenheiten. Auch für die Helferinnen und Helfer waren es bei der Hitze keine einfachen Einsatzbedingungen. Zwei Helferinnen mussten von den eigenen Kolleginnen und Kollegen betreut werden.
Auch den Transport von Rollstuhlfahrern von den Parkplätzen führten die Johanniter durch. Auf der Blaullichtmeile auf dem Ausstellungsgelände waren die Johanniter mit einem Stand vertreten und informierten Besucher über die Möglichkeiten der Mitarbeit im Ehrenamt, aber auch die Ausbildung in Erster-Hilfe. Vorführungen, ein Glücksrad und ein Rettungswagen zur Besichtigung rundeten das Programm ab.

(Foto: Jan Klaassen)

„Ich bin hochzufrieden mit dem Einsatz unserer Helferinnen und Helfer beim Tag der Bundeswehr“, lobte Einsatzleiter Timo Brüning seine Kräfte. „Die Bedingungen waren nicht einfach durch die große Hitze, aber gemeinsam haben wir es gemeistert. Solche Einsätze schweißen zusammen und verbinden“, fügte er mit einem Augenzwinkern selbst ordentlich durchgeschwitzt hinzu. „ Alle können stolz auf die geleistete Arbeit sein. Auch die Zusammenarbeit mit der Bundeswehr, Feuerwehr und TEL der Region Hannover haben sehr gut funktioniert, dafür sind wir sehr dankbar.“

Um 20:00 Uhr könnte Brüning dann alle Kräfte in den wohlverdienten Feierabend entlassen.

WCN/sa

Teilen Sie diesen Beitrag: