Start > Aktuelles > Sommercamp am Steinhuder Meer richtet sich an stotternde Jugendliche und junge Erwachsene
Quelle: www.stottertherapie-hannover.de/
Aktuelles

Sommercamp am Steinhuder Meer richtet sich an stotternde Jugendliche und junge Erwachsene

Wunstorf – Eine Intensivtherapie am Steinhuder Meer für stotternde Jugendliche ab 14 Jahren und junge Erwachsene organisiert das Institut für Sonderpädagogik der Leibniz Universität Hannover.

Unter der Leitung eines erfahrenen Teams von Therapeutinnen und Therapeuten lernen die Teilnehmenden zunächst, sich mit sich selbst und dem eigenen Sprechen auseinanderzusetzen, um dann im Anschluss das eigenen Kommunikationsverhalten neu zu erarbeiten und zu gestalten. Das Sommercamp dauert vom 27. Juli bis zum 5. August 2018. Interessierte können sich bei Jana Pflughoft vom Institut für Sonderpädagogik unter jana.pflughoft@ifs.uni-hannover.de melden.

Das Team besteht aus Mitarbeiterinnen der Abteilung Sprach-Pädagogik und –Therapie der Leibniz Universität Hannover, Sprachtherapeutinnen und –therapeuten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus anderen pädagogischen Bereichen sowie Tutoren, Tutorinnen und Studierenden des Lehrgebiets Sprach-Pädagogik und -Therapie. Das im Jahre 2014 erstmal durchgeführte  Invivotraining und die Nachsorge via Skype sind inzwischen feste Bestandteile des Konzeptes, die sich speziell mit dem Übertrag in den Alltag beschäftigen.

Die Therapie wird hier nach dem Hannover Modell durchgeführt, das Stottern und die Stottertherapie aktuell neu interpretiert. Stottern ist demnach nicht eine Störung des Sprechvermögens sondern eine Störung der Sprechatmung bei sozialen Anforderungen in der Interaktion, die dann ihre Funktion und Dynamik verliert und sich automatisiert. Allein oder beim Singen sind bei allen Menschen, die stottern, die Sprechabläufe flüssig – das Problem entsteht in der sozialen Abstimmung – hier wird das Atemholen reflexhaft verändert .Eine stets notwendige Pausierung und Sprechabspannung wird dabei spannungsvoll unterdrückt. Die für den Sprechpartner oder die Sprechpartnerin unangenehmen Signale des Stotterns dienen effektiv der Unterbrechungsabwehr zu notwendigen minimalen Atempausen beim Sprechen.

Ausflüge zum Steinhuder Meer, Theaterworkshops, Invivotrainings sowie ein vielfältiges Sportangebot runden das Therapieprogramm ab und bieten Raum für Anwendung und Festigung des Gelernten auch außerhalb der Gruppe.

Eine Anmeldung ist unter www.stottertherapie-hannover.de möglich.

Termin:                   Freitag, 27. Juli, bis Sonntag, 5. August 2018

Ort:                         Pfarrhof Bergkirchen, 31556 Wölpinghausen,
Nähe Steinhuder Meer

Kosten:                  rund 1.200 Euro inklusive Therapie, Unterkunft
mit Verpflegung; Übernahme der Therapiekosten
durch die Krankenkasse meist möglich

WCN/kg

Teilen Sie diesen Beitrag: