Start > Dies und Das > Sport > Der 1.FC kehrt mit drei Punkten aus Cloppenburg zurück und springt kurz auf Platz 2!
Foto: @ 1. FC Wunstorf
Sport

Der 1.FC kehrt mit drei Punkten aus Cloppenburg zurück und springt kurz auf Platz 2!

Wunstorf – Bis fünf Minuten vor dem Anpfiff wusste das Trainerteam des 1.FC Wunstorf nicht mal, welche Elf endgültig in Cloppenburg auflaufen könnte, dann signalisierte Yanik Strunkey, dass er es zumindest versuchen möchte.

Es wurde also nochmals umgestellt und Momo Saade nahm zunächst auf der Bank Platz.

Foto: @1. FC Wunstorf

Wunstorf kam im Oldenburger Münsterland besser ins Spiel, als die bereits geretteten Gastgeber. In der 11. Minute hatte zunächst Tim Scheffler die Chance den FC in Führung zu schießen, er scheiterte aber am BVC Keeper aus acht Metern und in der 15. Minute schlug Jordan Petrov freistehend, im 16er über den Ball. In der 31. Minute war es Mehmet Aydin, der über rechts von der Eckfahne Richtung Strafraum lief, dabei zweimal am Arm gezogen wurde und dann im Strafraum gelegt wurde. Schiedsrichter Jost Steenken zögerte keine Sekunde und zeigte auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter verwandelte der starke Kriseld Doko sicher zur FC Führung. Wunstorf war auch danach das bessere Team. In der 46. Minute lief Jordan Petrov mit dem Ball auf Torwart Diederik Bangma zu, überlupfte diesen und erzielte so das 2:0 für das Ullmann Team.

Nach der Pause musste Wunstorf wechseln. Für den verletzten Lasse Neubert kam Julian Geppert. Der 1.FC machte es in der Folgezeit sehr geschickt, lies Ball und Gegner laufen und beschränkte sich aufs Kontern. In der 76. Minute erhielt der BVC einen Freistoß zugesprochen. David Niemeyer verkürzte aus kurzer Distanz auf 1:2. Wunstorf beschränkte sich in den letzten 15 Minuten aufs verteidigen, eine echte Torchancen konnte sich Cloppenburg nicht mehr herausspielen.

Als Schiedsrichter Steenken pünktlich um 17:17 Uhr abpfiff, war man auf Wunstorfer Seite happy, gewonnen zu haben. So kommt es nun in sieben Tagen in der Barne Arena zum Showdown. Egal wie Lupo Martini Wolfsburg Sonntag beim Heeslinger SC spielt. Gegner ist dann das Team des TB Uphusen.

DasTeam will die nächste Trainingswoche sehr konzentriert angehen und alles dafür tun, dass man das Heimspiel am nächsten Sonnabend positiv beendet.

WCN/bs

Teilen Sie diesen Beitrag: