Start > Polizeimeldungen-Wunstorf > Verkehrsunfall und Gefährdung des Straßenverkehrs
(Foto: Themenfoto)
Polizeimeldungen-Wunstorf

Verkehrsunfall und Gefährdung des Straßenverkehrs

Verkehrsunfall: Am Freitag wurde in der Zeit zwischen 10:30 – 16:30 h ein geparkter Pkw Honda in einer Grundstückszufahrt an der Max-Plank-Str. beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500.- €.

Straftat: Am Samstag, gegen 01:30 h, wurde die Baustellenampel am Pavillon an der Südstraße von zwei männlichen Personen verdreht, so dass die Verkehrssicherheit andererVerkehrsteilnehmer erheblich gefährdet wurde. Die beiden Beschuldigten konnten im Zuge der Fahndung ermittelt werden. Gegen die beiden 27- bzw. 28-jährigen Wunstorfer wurde ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr eingeleitet.

In der Nacht zu Samstag wurde an der Albert-Einstein-Str. ein Eisentor einer dort ansässigen Firma aufgebrochen. Von dem Firmengelände wurde ein Container mit ca. 5 Tonnen Edelstahlabfall entwendet. Der Abtransport muss mit einem dafür geeigneten Fahrzeug erfolgt sein. Der Schaden beläuft sich auf ca. 4000.- €.

Sonstiges: Am Freitag, gegen 23:35 h, wurde auf der Klein Heidorner Str. ein 39-jähriger Wunstorfer mit seinem Pkw kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde eine Alkoholbeieinflussung festgestellt. Der Betroffene muss sich auf eine Geldbuße sowie ein Fahrverbot einstellen.

WCN/kg

Teilen Sie diesen Beitrag: