Start > Aktuelles > 10 Jahre „Live Music Now“ Konzerte der Yehudi Menuhin Stiftung in der Paul-Moor-Schule
@Verein Yehudi Menuhin Live Music Now
Aktuelles

10 Jahre „Live Music Now“ Konzerte der Yehudi Menuhin Stiftung in der Paul-Moor-Schule

Wunstorf – Am 1. Dezember fand in der Paul-Moor-Schule das Jubiläumskonzert von „Live Music Now“ statt.

Stipendiaten des Yehudi Menuhin Vereins boten ein ausgewogenes Programm mit Stücken aus Oper, Operette, Oratorien, Weihnachtsliedern zum Mitsingen und Liedern aus dem PopBereich.

Die Stipendiaten sind Studenten an der Musikhochschule Hannover und werden von dort lehrenden Professoren nach Exzellenzkriterien ausgewählt.

„Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude“ – das war eine prägende Erfahrung des weltberühmten Geigers Yehudi Menuhin. Auch er spielte vor Publikum, dass nicht in der Lage war, in seine Konzerte zu kommen. Er gründete daher 1977 die Organisation Live Music Now. Musik sollte gerade den Menschen zugutekommen, die aufgrund ihrer Lebensumstände nicht in Konzerte gehen können. Für die Zuhörer ist klassische Musik oft eine ganz neue positive Erfahrung, für den Musiker eine Übung, die für eine erfolgreiche Karriere von Bedeutung ist.

„Die Schüler der Paul-Moor-Schule beweisen auf berührende Weise, wie sehr Yehudi Menuhin mit seinem Anliegen Recht hatte. Diese Kinder spiegeln auf eine so selten gewordene Weise, wie Musik wirken kann. Sie werden oft ganz still und in sich gekehrt oder aber sie klatschen, tanzen und zeigen ihre Begeisterung ganz körperlich. Ich bin jedes Mal noch lange nach dem Konzert ganz erfüllt und glücklich, dass ich so eine Atmosphäre erleben durfte“, sagt Frau Anna-Christine Spreter von Kreudenstein vom Verein Live Music Now.

In der Paul-Moor-Schule werden seit 10 Jahren jährlich 3 Konzerte von Live Music Now veranstaltet. Die Schülerinnen und Schüler lernen immer neue Aspekte der Musik kennen und werden mit verschiedenen Instrumenten vertraut. „Beeindruckend ist bei jedem Konzert, mit welcher Konzentration und Hingabe die Schülerinnen und Schüler der Musik lauschen. Sie werden von der Musik emotional erreicht und haben – ganz im Sinne Menuhins – viel Freude an den Darbietungen.“, sagt Förderschulleiterin Elisabeth Kurpiers.

WCN/kg

Teilen Sie diesen Beitrag: