Start > Mach mit! > Leserbriefe-Wunstorf > Unmut im Kornblumenweg in Luthe – Erneuerung bringt mächtig Ärger
Leserbriefe-Wunstorf

Unmut im Kornblumenweg in Luthe – Erneuerung bringt mächtig Ärger

Wunstorf – Im Kornblumenweg in Luthe sind die Bauarbeiten in vollem Gange – für rund 784.000€ werden die Abwasserkanäle und die Straßendecke erneuert. 75% der Kosten tragen dabei die Anlieger. Doch das ist nicht alles: In einem Leserbrief schildert uns ein Anwohner, welche Schäden durch die Baufirma angerichtet wurden.

Seit Oktober 2016 wird die rund 500 Meter lange Straße erneuert. Die Anwohner im Kornblumenweg müssen nicht nur 75% der Kosten übernehmen, sondern auch die Hausanschlüsse selber bezahlen.

Ein Leserbrief eines verärgerten Bewohners erreicht uns zu diesem Thema. Unser Leser beschreibt, wie die zuständige Baufirma scheinbar fahrlässig Schäden in seiner Straße verursacht. Von Ende April bis heute habe die Firma mit einem Bagger mehrere Bäume und eine Grundstücksmauer beschädigt, sodass sich das Tor an dieser nicht mehr schließen lasse. Außerdem soll sie ein anliegendes Rasenstück mit einem Blumenbeet zum Lagern ihrer Gerätschaften und alten Rohre nutzen, was das Beet völlig beschädigt haben soll. Die Bauarbeiten mit dem Rüttler haben in der letzter Woche, zum Unmut unseres Lesers, oft bereits schon vor 7 Uhr angefangen.

Doch damit nicht genug. Unser Leser schildert, wie bereits fünf mal in dieser Zeit das Telefon- und Internetkabel durchtrennt worden sei, was einen Totalausfall und mindestens zwei Tage ohne Internet nach sich zog. Auch das Erdstromkabel auf Höhe der Hausnummer 20 soll schon mit einem Bagger der Baufirma durchtrennt worden sein, was einen zweieinhalbstündigen Stromausfall zur Folge hatte.

Die Anwohner müssen noch bis voraussichtlich August mit dieser Situation leben – ein Ende ist derzeit jedoch nicht in Sicht.

WCN

Teilen Sie diesen Beitrag: